header image

Veranstaltungen

DER WELT-UNTERGANG von Jura Soyfer | Do, 19. Mai – Fr, 3. Juni

DO 19. MAI – FR 3. JUNI
[THEATER]

©Gerhard Kainzner

©Gerhard Kainzner

Jura Soyfer wurde 1912 in Charkow, Ukraine geboren und starb 1939 im KZ Buchenwald. Er zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern Österreichs in den 1930er Jahren.

Soyfer macht sich bereits 1936 Gedanken über den Zustand der Welt. Die Planeten haben eine Lösung. Sie schicken einen Kometen auf die Erde, der diese von allem Übel befreien soll. Der Wissenschaftler Professor Guck sieht den herankommenden Kometen und versucht die Menschheit zu warnen doch er stößt dabei auf kein Gehör. Das Geschäft boomt, die Aktien steigen und mit Partys wird versucht, dem Weltuntergang entgegenzufeiern. Doch am Ende kommt alles ganz anders. Die Planeten haben die Rechnung ohne die Liebe gemacht. Sie führt zu unerwarteten Wendungen und zeigt auf, dass es für jede und jeden möglich ist, die Gestaltung seines Lebens selbst in die Hand zu nehmen, um alles zum Guten zu wenden. Ein musikalisches Endzeitszenario, das keines ist. Eine Liebeserklärung an das Leben und an die Erde.

MIT: Lisa Hörtnagl, Isabella Knöll, Thomas Frank, Viktor Rabl
REGIE: Christine Eder
AUSSTATTUNG: Elke Auer
MUSIK: Oliver Stotz

Tickets

 

 

Teilen:
Über den Autor
Katharina